Schlagwort-Archive: Fokus

Musik und Achtsamkeit (2): Einfach Hören

Was ist die wichtigste Fähigkeit einer Musikerin oder eines Musikers? Diese Frage hat der französische Gitarrist Pierre Bensusan in einem Interview einmal so beantwortet: Er zeigte auf sein Ohr und sagte „Das Zuhören“.Einfach Hören

Seid Ihr sicher dass Ihr Zuhören könnt? Wird Hören oder Zuhören jemals wirklich unterrichtet? Nun ja, werdet Ihr sagen, ich höre viel Musik, ich mache Gehörbildung, ich analysiere Stücke, usw.

Ich meine etwas anderes. Etwas viel Grundlegenderes. Etwas so Simples, dass wir es oft völlig vergessen. Das wir aber jederzeit wunderbar üben können. Zum Beispiel in den Sommerferien. Weiterlesen

Advertisements

Psyching Up

Die Zeit unmittelbar vor Auftritten, Konzerten oder Vorspielen ist eine Ausnahmezeit. psyching upWer nicht vor vielen Menschen auftritt, sei es musikalisch oder anders, kann es sich vielleicht gar nicht vorstellen: Der Körper bereitet sich darauf vor, für zwei oder drei Stunden Höchstleistung zu vollbringen, und der Geist versucht es auch. Mit mehr oder weniger Erfolg. Weiterlesen

Verwobenes Üben

Unsere Aufmerksamkeit ist ein sehr wertvolles Gut. Sie ist ein großartiges Werkzeug, wenn wir sie haben und uns einer Sache wirklich fokussiert widmen können, sie kann uns aber auch ebenso schnell wieder zwischen den Fingern zerrinnen. Denn unsere Welt ist voller Ablenkungen.Verwobenes Üben

Wie lange kannst Du Dich einer Sache voll konzentriert widmen? Was schätzt Du? 2 Stunden? 1 Stunde? Eine Minute? Weiterlesen

Warum Ziele nicht so wichtig sind

Ziele sind ja in aller Munde. Zielvereinbarungen im Beruf, Ziele setzen beim Üben, Ziele mit der Band…Ziele

Viele Musiker haben Ziele. Manche sind eher klein und bescheiden, andere klingen eher wie große Utopien. Manchmal haben wir auch beides gleichzeitig…

Ich finde, Ziele werden überbewertet. Wir sollten sie sicherlich nicht abschaffen, aber nur dort einsetzen, wo sie von Nutzen sind. Und das sind sie nicht immer. Ich will zuerst meine Kritik etwas genauer darstellen, bevor ich konstruktive Vorschläge mache. Weiterlesen

Klinge wie auf der CD!

Neulich habe ich in einem Heft mit, wie ich finde, sehr gelungenen und guten Etüden im Vorwort gelesen: „Übe diese Etüden so lange bis sie so klingen wie auf der CD“.

Ich muss an dieser Stelle zugeben, dass ich Etüden schätze, weil die Autoren sich oft wirklich Gedanken gemacht haben, wie man eine musikalische oder technische Herausforderung in ansprechendes musikalisches Material packt. Und weil sie viele, viele Möglichkeiten bieten, an meinem Spiel zu arbeiten, Dinge auf verschiedene Arten auszuprobieren und mich zu entwickeln.CD

Leider steckt in diesem Vorwort aber etwas, das uns nicht nur in der Musik immer wieder begegnet, und das aus meiner Sicht dem Lernen eher hinderlich ist: Die Suche nach Perfektion.

Weiterlesen