Archiv für den Monat März 2015

Die (Un)Wichtigkeit sozialer Vergleiche

Immer einer besser als Du.“ (Robert Gernhardt)Vergleiche

Wir leben ja in Zeiten des Messwahns. Alles wird im Sinne „besserer Vergleichbarkeit“ quantisiert, also in Zahlen verwandelt, und bereitwillig unterwerfen wir uns den Vorgaben. In welchem Alter hast Du angefangen, Dein Instrument zu lernen? Wie viele CDs hast Du eingespielt? Wie viele Preise gewonnen? Wie viele Kompositionen verfasst? Wie viele Deiner Schüler haben erfolgreich bei „Jugend musiziert“ teilgenommen? Mit wie vielen Grammy-Gewinnern hast Du zusammen auf der Bühne gestanden? Weiterlesen

Advertisements

Verwobenes Üben

Unsere Aufmerksamkeit ist ein sehr wertvolles Gut. Sie ist ein großartiges Werkzeug, wenn wir sie haben und uns einer Sache wirklich fokussiert widmen können, sie kann uns aber auch ebenso schnell wieder zwischen den Fingern zerrinnen. Denn unsere Welt ist voller Ablenkungen.Verwobenes Üben

Wie lange kannst Du Dich einer Sache voll konzentriert widmen? Was schätzt Du? 2 Stunden? 1 Stunde? Eine Minute? Weiterlesen